Menü Home Information Grossraum Quartier Projekte
HALLO NACHBARN!
Bauträgerwettbewerb, In der Wiesen Süd (BPL 5)
LEITIDEE:  24  STATT 12 !!
Klare Aufwertungen durch Anwendung des § 69
Gegenüberstellung
AUSLOBER:
Wien Süd und Wiener Heim
in Kooperation mit Wohnfonds Wien
PLANUNGSTEAM:
Herbert Binder
Wolfgang Kaitna
Dominique Scheuch
Simon Szobott
Architekt
Kai/Sme ZT GmbH
YEWO Freiraumplanung
MIGRA, Wohnbauträger
FLOTTE ENTSCHEIDUNG DER JURY:
Bei diesem Wettbewerb wurde ausdrücklich die Anwendung des § 69 der BO für Wien eröffnet.
Die Jury meinte aber dann doch plötzlich „dass jenen Projekten, die sich mit bautypologischen Möglichkeiten der vorgegebenen Widmung auseinandersetzen, der Vorzug zu geben ist.

Es bleibt somit bei allen 6 eng gesetzten Bebau-
ungsteilen, daher auch entlang der gewünschten beiden öffentlichen Durchgänge, leider ein recht knappes Vis à Vis für die künftigen Bewohner.
HERVORSTECHENDE VORTEILE SIND:























ein T-förmiger Baukörper in verschobener Bauklasse III
gleiche Kubatur und BGF aber etwas reduzierte bebaute Grundfläche
Abgehen von sechs gleichen und engen Bebauungszeilen zu nur mehr 5 Zeilen
Abstände zur Nachbarbebauung z. T. verdoppelt
Aufwertung der benachbarten Bebauung
Nord-Süd Verbindung attraktiviert durch eine breitere, großzügige Garten- und Durchwegungszone
Kinderspielplatz mit 500 m² mit Bedeutung über den Bauplatz hinaus
gleiche Kosten höhere Qualitäten
gleiche Qualitäten geringere Kosten
Kompakter Baukörper bringt ökonomische Vorteile (Kosteneinsparung), bei Stiegenhäusern und Liften, weniger Fassadenflächen, usw. reduzierte abstrahlende Außenfl. um 15–20 %
Garage unter´m Haus somit keine zusätzliche Versiegelung
Qualitätsanhebung in der Erschließungshalle mit einladenden Partizipationsmöglichkeiten
Mehrwert durch gesteigerte räuml. und soziale Qualitäten, auch in´s umliegende Gebiet reichend
(siehe auch Seite 8: detail. Begründung gem. BO)
Gegenüberstellung
Gegenüberstellung
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4
 
Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8